rog-KTM_990_Adventure
rog
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Mo-Lex---C

Titel Beschrieb Land
Cagiva -> Motorradhersteller ITA
Calthorpe Britische Firma, die 1911 mit der Herstellung von Motorrädern mit -> JAP und -> Blackburne-Motoren begann. Berühmt wurde die "Ivory-Calthorpe" wegen ihrer elfenbeinfarbigen Lackierung. Die Firma schloss 1939 ihre Tore. GBR
Camshaft Englische Bezeichnung für Nockenwelle. Oftmals auch Ausdruck für ohc-Motoren ("cammy" Velo etc.). GBR
Cannondale -> Motorradhersteller ITA
Cantilever Hinterradschwinge in Dreiecksform, deren schrägstehende Federelemente am oder unter dem Sitz untergebracht sind. Diese heute wieder sehr populäre Bauweise fand sich schon vor 1914 bei Maschinen von -> NSU und -> Puch. *
Carburetter Englische Bezeichnung für Vergaser (amerikanisch: carburettor oder carburetor). *
Carcano, Giulio Konstrukteur bei -> Moto Guzzi, verantwortlich für die berühmten Rennmaschinen dieser Marke nach 1945. *
Caroll, Arthur Norton-Konstrukteur von 1930 bis 1935. Er schuf die Grundlage zu den langjährigen Rennerfolgen. *
CCM -> Motorradhersteller ITA
Chater Lea Die englische Firma (1900 bis 1937) verwendete eine grosse Zahl von Einbaumotoren der verschiedensten Hersteller. 1925 gab es aber auch einen eigenen ohc-Motor, entwickelt von -> Dougal Marchant. Chater Lea hatte im Export grosse Erfolge zu verzeichnen; die hochwertigen Maschinen fanden vor allem auch in Österreich und der Tschechoslowakei Anklang. *
Chopper Wörtlich "Zerhacker" (engl.), sind dies Motorräder mit langen Vordergabeln und starrem Rahmen. Mit ihnen begann Ende der sechziger Jahre in den USA ein Modetrend in der Motorrad-Szene. *
Chrom Etwa ab 1928 wurden ursprünglich vernickelte Teile Lenker und Armaturen zusätzlich mit einer Chromschicht überzogen. Diese Oberfläche ist leichter zu pflegen, weil sie nicht oxidiert. *
Claxon Mechanisches Signalhorn. *
Clément Der Franzose Adolphe Clément war nach -> De Dion der zweite Hersteller (seit 1897) von Einbaumotoren für Motorräder und Automobile. *
Clyno Die britische Firma begann 1911 mit dem Bau von Motorrädern, deren grossvolumige Motoren in Zusammenarbeit mit -> AJS entstanden. Populär wurde das Clyno-Gespann mit aufmontiertem Maschinengewehr, das im ersten Weltkrieg an die englische und russische Armee geliefert wurde. 1922 wandte sich Clyno ganz dem Automobilbau zu. *
Cockerell, Fritz Münchner Konstrukteur, der in den zwanziger Jahren in seiner gleichnamigen Firma Leichtmotorräder bis 170 ccm baute. Er verwendete Zweitaktmotoren mit liegendem Zylinder. *
Collier Die Brüder Harry und Charles Collier waren zu Anfang des Jahrhunderts die ersten erfolgreichen Motorrad-Rennfahrer Englands. Nach dem ersten Weltkrieg übernahmen sie -> Matchless, die Firma ihres Vaters. *
Columbus Deutscher Einbaumotoren-Hersteller, -> Horex. *
Condor 1901 nahm die Condor SA in Courfaivre im Nordwesten der Schweiz den Motorradbau auf. Nach der anfänglichen Verwendung von -> Zedel-Motoren ging man auf _> MAG und -> Villiers-Agregate über. Am bekanntesten wurden die Maschinen für die Armee und Polizei der Schweiz, BMW-ähnliche Zweizylinder-Boxer mit 580 ccm Hubraum, produziert in den fünfziger Jahren. Condor konnte auch viele Rennerfolge bei nationalen Meisterschaften in der Schweiz verbuchen. Das traditionsreiche Schweizer Unternehmen blieb ausserhalb der Landesgrenzen nahezu ungekannt. *
Cordgewebe In den Reifengummi eingelegte Fäden als Gewebeschicht im Unterbau. *
Cotton Diese englische Firma existiert seit 1920 und war von jeher sehr am Motorsport interessiert. Charakteristisch für die Motorräder mit verschiedenen Einbaumotoren - vor allem -> JAP und -> Blackburne - war der stabile Dreiecks-Rohrrahmen. In den siebziger Jahren gab es mit verschiedenen Geländemotorrädern eine Neubelebung. 1980 stieg Cotton wieder in den Strassenrennsport ein, verfing sich jedoch in wirtschaftlichen Problemen. *
Coventry Eagle Britische Firma, die von 1901 bis 1939 robuste, aber stets sehr moderne Motorräder mit verschiedenen englischen Einbaumotoren herstellte. *
Craig, Joe Konstrukteur und Rennleiter, von 1930 bis 1956 bei Norton in der Versuchsabteilung tätig. Sein Name ist untrennbar verbunden mit der -> Norton "Manx" und der -> AJS "Porcupine". *
CUNA-PS Italienische Art der PS-Angabe, dabei wird die Motorleistung ohne Luftfilter und Auspufftopf gemessen. *
Cycle Car Herkunftsmässig sind die Cycle Cars genannten englischen und französischen Kleinwagen der zwanziger Jahre mit den Motorrädern verwandt. Sie entstanden aus Dreirädern oder Motorradgespannen; aus symmetrisch angeordneten -> Tricycles wurden durch das Anfügen eines vierten Rades die -> Quadricycles. *
CZ Die tschechische Waffenfabrik begann 1932 auch Motorräder zu bauen, bis 1939 handelte es sich dabei um leichte Maschinen mit Zweitaktmotoren. Nach dem Krieg gab es auch Zweizylinder-Modelle mit 350 ccm. Für den Rennsport wurden verschiedene Viertaktmodelle entworfen. Seit einiger Zeit konzentriert man sich mehr auf Moto-Cross-Maschinen. Grosse Produktionszahlen werden vor allem durch die anspruchlosen Zweitakter mit 175 ccm erzielt. *



zurück            anfang            vorwärts


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü