rog-KTM_990_Adventure
rog
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Mo-Lex---L

Titel Beschrieb Land
Labyrinthdichtung Dichtring, der eine Anzahl Gewindegänge besitzt, so dass austretendes Öl wieder zurückfliessen kann. *
Ladepumpe Ein zusätzlicher Kolben am Zweitaktmotor verdichtet durch Pumpbewegungen das Kraftstoff-Luft-Gemisch im Kurbelhaus und ermöglicht dadurch einen grösseren Gemischdurchsatz. Diese Art der Vorverdichtung ist einem -> Kompressor beim Viertaktmotor gleichgestellt. Erstmalig angewendet wurde dieses Prinzip bei den -> Garelli von 1912, später folgten -> Puch und vor allem -> DKW in den dreissiger Jahren. *
Lambretta Nach der -> Vespa der zweite Motorroller aus Italien. Ende der vierziger Jahre entstand mit diesen beiden Marken ein riesiger Roller-Boom und zur Blütezeit spaltete sich die Weltanschauung der Roller-Fans in diese beiden Fabrikate. Die Lambretta war ein Produkt der Firma Innocenti und wird seit einigen Jahren nur noch in Spanien und Indien hergestellt. *
Lamellenkupplung Eine Kupplung aus mehreren angetriebenen Scheiben, zwischen denen sich die treibenden Kupplungsscheiben befinden. Durch Federdruck werden diese beim Einkuppeln aneinander gepresst. Man unterscheidet zwischen einer im Ölbad laufenden Stahllamellen-Kupplung und einer trockenen Kupplung mit z.B. Messing-Reibbelägen. *
Lands End Run Eine der ältesten Motorsport-Veranstaltungen in Europa ist die Zuverlässigkeitsprüfung über die längste Entfernung innerhalb Grossbritanniens, von Lands End an der Sudspitze Cornwalls bis John O'Groats im Norden Schottlands. *
Langhuber Man spricht von einem Langhubmotor, wenn beim Bohrung-Hub-Verhältnis der Wert für den Hub deutlich grösser ist als der Zylinderdurchmesser. *
Laurin & Klement Diese Motorradfabrik aus dem österreichisch-ungarischen Kaiserreich war in der Pionierzeit wohl am aktivsten in der ganzen Branche. Schon mit den ersten Maschinen beteiligte man sich 1899 an Fernfahrten. L & K-Maschinen hatten oft skurril gebogene Rahmenrohre, denn die Anordnung des Motors war noch nicht eindeutig festgelegt. Es gab Motoren mit einem, zwei oder vier Zylindern. 1908 ging die Firma zur Herstellung von Automobilen über. *
Laverda Seit 1950 baut die Landmaschinen-Fabrik in Breganze Motorräder. Zu den kleinen Maschinen bis 200 ccm kam ab 1966 der bekannte Zweizylinder mit zuerst 650 und heute 750 ccm Hubraum. ITA
Le Vack, Bert Englischer Renn- und Rekordfahrer, der auch als Konstrukteur (zum Beispiel bei -> Motosacoche) arbeitete. *
Lea Francis die englische Automobilfabrik baute zwischen 1911 und 1926 auch Motorräder mit -> MAG und -> JAP-Motoren. *
Lederkupplung -> Konsuskupplung. *
Lenkungsdämpfer Um ein Aufschaukeln der Lenkung zu unterbinden, brachte man schon in den zwanziger Jahren einen -> Reibungsdämpfer am Lenkkopf an. *
Levis Seit 1911 Englands führender Hersteller von Zweitakt-Maschinen, jedoch gab es in den dreissiger Jahren auch sportliche Viertaktmodelle. *
Lichtanlasser -> Dynastart. *
Lichtmagnetzünder Zündmagnet und Gleichstrom-Lichtdaynamo wurden oft kombiniert und mit einem gemeinsamen Zahnradantrieb versehen. Der Zusammenschluss ist aber rein mechanischer Art, bei beiden Apparate arbeiten elektrisch getrennt voneinander. *
Literleistung Mit dem Vergleichswert PS pro 1000 ccm gibt man die spezifische Leistung von Verbrennungsmotoren an. *
Lizenzfahrer Sportfahrer, der die -> internationale Fahrerlizenz besitzt und an Veranstaltungen im Ausland teilnehmen darf. *
L-Kopf Motorenbauart, bei welcher der Zylinderkopf L-förmig ausgebildet ist, die Ventile stehen hier parallel auf einer Seite. *
Lohmann Ein 1948 entstandener Fahrrad-Hilfsmotor mit Reibrollenantrieb, der 18 ccm Hubraum aufwies und als Selbstzünder arbeitete. *
Lohner Österreichischer Hersteller von Rollern, Leichtmotorrädern und Mopeds. *
Lucas Joseph Lucas Ltd. ist die älteste englische Kfz-Zubehörfirma und Lieferant elektrischer Ausrüstungen. *
Luftfilter Filter zur Reinhaltung der Vergaser-Ansaugluft kamen in den dreissiger Jahren vereinzelt bei Gelände-Wettbewerbsmaschinen auf. *
Lufthebel Ein mittels Lenkerhebel im Vergaser betätigter Luftschieber, auch Choke genannt. *


zurück            anfang            vorwärts


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü